CDU Hagen

Kreisverband Hagen

Wir trauern um Angelika Stolze

Wir trauern um Angelika Stolze

29.11.2016

„So Gott will“, so die langjährige Pressesprecherin der CDU Hagen Angelika Stolze immer, wenn man sich mit ihr verabredete.

Nun müssen wir von ihr endgültig Abschied nehmen. Ein Wiedersehen wird es nicht mehr geben.

Alle, die wir Angelika Stolze begegnen durften, haben einen großen Verlust erlitten. Wir sind traurig darüber und werden für Angelika Stolze und ihre Familie beten.

Mit Angelika Stolze verliert die CDU eine engagierte Frau, die weit über die Grenzen der Partei geschätzt und geachtet wurde. Ihr christlicher Glaube hat nicht nur ihr politisches Wirken nachhaltig geprägt, sondern war Leitfaden für ihr gesamtes Leben.

Angelika Stolze hat uns als CDU Mitglied seit 1999 begleitet. In diesen Jahren war sie eine treue und verlässliche Freundin. Dem Kreisvorstand gehörte sie als Pressesprecherin seit dem Jahr 2003 an. 2006 reaktivierte sie den Evangelischen Arbeitskreis der CDU. Dem EAK stand sie bis Mai 2016 als Vorsitzende vor. Ihr war der Einsatz für verfolgte Christen eine besondere Herzensangelegenheit. Im letzten Jahr wurde sie als stellvertretende Vorsitzende der Frauen Union mit einer neuen Aufgabe betraut.

Jetzt müssen wir den Weg ohne Angelika Stolze weitergehen. Angelika Stolzes Tod hinterlässt eine Lücke, die sich nicht schließen lassen wird. Sie wird uns allen sehr fehlen.

Was aber bleibt ist die Erinnerung an ihre Lebensfreude, ihre Treue und ihren Lebensmut, den sie trotz schwerer Erkrankung nie verloren hat.