CDU Hagen

Kreisverband Hagen

Purps: „EEG-Umlage gefährdet mittelständische Unternehmen“

Purps: „EEG-Umlage gefährdet mittelständische Unternehmen“

07.07.2017

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Hagen hat gemeinsam mit dem Vorsitzenden der MIT Ruhrgebiet Steffen Kanitz MdB, dem Ehrenvorsitzenden der MIT Ruhrgebiet Friedhelm Müller, der Hagener Bundestagsabgeordneten Cemile Giousouf, sowie der Sprecherin der Arbeitsgruppe "Frauen in der Wirtschaft" der Landes-MIT Melanie Purps die Firma KB Schmiedetechnik im Hagener Lennetal für einen fachlichen Austausch besucht. Die KB Schmiedetechnik ist ein unabhängiges mittelständisches Unternehmen mit über 100 Jahren Erfahrung in der Herstellung von Gesenkschmiedeteilen.

Das mittelständische Unternehmen stellt Gelenkschmiedeteile her, die beispielsweise im Rohrleitungs- und Armaturenbau unentbehrlich sind. Die Geschäftsführer Angelika Schulte und Thomas Henneke wiesen deutlich auf die großen Probleme vieler kleiner mittelständischer Betriebe mit sehr hohem Energieverbrauch hin. Auslöser für die aktuell herrschende Problematik ist die EEG-Umlage für Unternehmen dieser Größe in Deutschland. Hagens MIT-Kreisvorsitzender Christoph Purps hält fest: "Die Belastung der Unternehmen mit der EEG-Umlage in dieser Form ist einfach zu hoch. Die Betriebe können zum Teil keine weiteren, für den eigenen Fortbestand wichtigen, Investitionen mehr vornehmen."

Ein weiteres wichtiges Thema, welches die Bundestagsabgeordneten Steffen Kanitz und Cemile Giousouf mitgenommen haben ist der noch immer fehlende Breitbandausbau in Hagen. Die Idee der 2016 mit Hagener Unternehmen gegründeten Breitbandgenossenschaft eG wurden ebenfalls aufgenommen um bei Nachbesserungen bessere Hilfestellungen einholen zu können.

Beeindruckt zeigten sich die Besucher über die betriebseigene Kindertagesstätte mit angegliedertem Physio-Therapiezentrum. "Ein best practice Beispiel in Sachen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, das in Gänze in diesem Unternehmen gelebt wird" freut sich die Sprecherin der "Frauen in der Wirtschaft" der MIT NRW Melanie Purps.